PERSON

MARTINE PAULAUSKAS

Hintergrund
Promovierte Textwissenschaftlerin, Germanistin, Linguistin.
Spezialisierung: Stilistik, Textpsychologie, Textästhetik, Textkonzept, Hermeneutik, Semiotik, Schriftlichkeit, Textphilosophie, Textsoziologie.

Heute
Freie Textkünstlerin.

Ich betrachte und lebe Textarbeit als künstlerische Arbeit. Das Schreiben ist für mich die Fortsetzung der Malerei, der Bildhauerei, der Fotografie, des Designs und der Innenarchitektur mit anderen Mitteln.
Ich arbeite mit meinen Werkzeugen so, wie bildende Künstler es mit ihren tun: Ich entwerfe Konzepte, zeichne mit Worten, lasse mit Absätzen Strukturen und Skulpturen entstehen, gebe in und mit meinen Texten Stimmungen, Farben, Düfte, Licht und Klänge wieder. Ich fange Augenblicke ein und erzähle Geschichten. Ich male mit meinen Sätzen Orte und Bilder. Ich richte leeren Raum zu Texten ein.
Das Projekt „TextLoft“ habe ich 2006 ins Leben gerufen, um Texten und Textkäufern einen Raum zu geben, in dem die ästhetischen Werte, also die Schönheit und Harmonie des Produkts „Text“, im Vordergrund stehen.

Person
Meine privaten Interessen fließen nicht nur in meine Arbeit ein, sie sind meine Art zu denken – und somit der Kern meiner Arbeit:
Kunst, insbesondere Malerei, Skulptur, LandArt …,
Architektur und Innenarchitektur,
das Buch als Text, Lektüre und ästhetisches Objekt,
Schrift als gestaltendes und künstlerisches Element,
Papier & Analoges Schreiben,
die Natur als Ort der Bilder,
Angewandte Hermeneutik und Textprofiling

Ich verrate mehr in meinem Blog sowie auf Twitter.

Profilbild

Zu erreichen
Zwischen 14:00 und 18:00 Uhr
vorzugsweise per eMail: briefkasten (at) textloft (punkt) de
Andere Angaben im Impressum